ATP kündigt Rekordpreisgelderhöhung für 2023 an

ATP kündigt Rekordpreisgelderhöhung für 2023 an

Die ATP hat die größte einjährige Erhöhung der Spielervergütung in ihrer Geschichte angekündigt. Die Erhöhung um 37.5 Millionen US-Dollar entspricht einer Gesamtkompensation ATP-Tour und ATP Challenger Tour-Events auf 217.9 Millionen US-Dollar für die Saison 2023, ein Allzeitrekord.

Die Spieler erhalten eine Erhöhung des Preisgeldes vor Ort um 18.6 Millionen US-Dollar, das über die ATP Tour ausgezahlt wird, angeführt von der Erweiterung der drei ATP Masters 1000-Turniere von acht auf 12 Tage. Zwei weitere ATP-Masters-1000-Events sollen im Jahr 2025 erweitert werden, wodurch mehr Tage voller Action und Spielmöglichkeiten bei erstklassigen ATP-Events geschaffen werden.

Der Rekordanstieg beinhaltet auch eine deutliche Steigerung bei der ATP Challenger Tour, bei der das Preisgeld vor Ort um 75 Prozent von 12.1 Millionen US-Dollar auf 21.1 Millionen US-Dollar steigen wird. Es folgt der Ankündigung umfassender Verbesserungen der Challenger Tour zu Beginn dieser Saison, die darauf abzielen, den Weg des Sports und das Verdienstpotenzial der Spieler zu stärken.