Federer schließt Trainerrolle aus … vorerst

Federer schließt Trainerrolle aus … vorerst

Roger Federer trat kürzlich zum ersten Mal öffentlich auf, seit er sich vom Tennis zurückgezogen hat Laver-Cup. Er beantwortete zahlreiche Fragen zu seinem Leben als Spieler im Ruhestand. Was das Coaching auf Tour betrifft, interessiert er sich derzeit nicht, sagt aber: „Sag niemals nie.“

„Stefan Edberg sagte das gleiche, er wird niemals trainieren, bis er den Anruf von mir bekam und ich ihn zum Training einlud“, sagte Federer. "Im Moment, wo meine vier Kinder zur Schule gehen und alles so weitergeht, sehe ich mich im Moment nicht als Trainer."

Aber er hat zuvor gesagt, dass er einen Kommentar in Betracht ziehen könnte und am Spiel beteiligt bleiben möchte. Dazu könnte auch die Betreuung eines Top-Nachwuchses aus seinem Land gehören. „Das mache ich gerne“, sagte er. Federer plant auch, weiterhin Ausstellungen zu spielen, daher werden wir wahrscheinlich mehr von ihm sehen.